Bild


Bild
Bild:
Die Herkunft des nur dt. und niederl. Wortes ist unklar. Mhd. bilde »Bild; Gestalt; Beispiel«, ahd. bilidi »Nachbildung, Abbild; Muster, Beispiel, Vorlage; Gestalt, Gebilde«, niederl. beeld »Gemälde, Bild‹säule›, Figur« hängen vielleicht zusammen mit den unter billig und Unbill behandelten Wörtern sowie dem nur noch landsch. gebräuchlichen Bilwiss »Kobold, Zauberer« (mhd. bilwiz̧, eigentlich »Wundersames wissend«) und gehen mit diesen von einem germ. Stamm *bil- »Wunderkraft, Wunderzeichen« aus. Die ursprüngliche Bedeutung wäre dann im asächs. biliđi »Wunder‹zeichen›« bewahrt. Die Bed. »Gestalt« lebt verdunkelt noch in den Zusammensetzungen Mannsbild und Weibsbild (mhd. mannes, wībes bilde). Meist bezeichnet »Bild« jetzt das Werk des Malers und Grafikers, seltener des Bildhauers (s. u.). – Abl.: bilden (s. d.); bildhaft »wie ein Bild, anschaulich« (19. Jh.); bildlich (mhd. bildelich »bildlich; wahrnehmbar«, ahd. bildlīcho »entsprechend«); Bildnis (mhd. bildnisse); Gebilde (mhd. gebilde »äußere Gestalt, Sternbild«, ahd. gebilide, ein altes Kollektiv zu »Bild«; das Wort wurde im 18. Jh. in der Bed. »‹Ab›bild« wieder aufgenommen, seitdem aber mehr an »bilden« angelehnt). Zus.: Bildhauer (im 15. Jh. bildhower, nach mhd. ein bilde houwen »eine Plastik gestalten«); bildschön (im 18. Jh. zuerst oberd. ugs.; eigentlich »schön wie ein Heiligenbild«, hat es älteres »engelschön« verdrängt), danach im 19. Jh. bildhübsch; Urbild (im 17. Jh. Lehnübertragung für griech.-lat. archetypus, später Ersatzwort für Original, Idee, Ideal); Vorbild (mhd. vorbilde, ahd. forebilde).
• Bild
‹über etw.› im Bilde sein
»‹über etw.› Bescheid wissen«
Die Herkunft der Wendung ist unklar. Da sie im Militärwesen aufkam, hängt sie kaum mit dem Fotografieren zusammen. Vielleicht knüpft sie an »Bild« im Sinne von »gedankliches Bild, Vorstellung« an.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bild — (et) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • BILD — Beschreibung deutsche Tageszeitung Verlag Axel Springer AG …   Deutsch Wikipedia

  • Bild.de — Bild Beschreibung deutsche Tageszeitung Verlag Axel Springer AG …   Deutsch Wikipedia

  • Bild — The September 17, 2010 front page of Bild Type Daily tabloid, ex …   Wikipedia

  • BILD —  Bild {{{nomorigine}}} Pays Allemagne …   Wikipédia en Français

  • Bild — Pays  Allemagne Langue Allemand Périodicité Lundi au samedi …   Wikipédia en Français

  • Bild — (von althochdeutsch bilidi: ‚Nachbildung, ‘; ursprünglich: ‚Wunder, Omen‘) bezeichnet: allgemein erkenntnistheoretisch die Repräsentation und Rezeption, das Abbild das innere Vorstellungsbild, siehe Bild (Psychologie) ein visuelles Phänomen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bild — Тип Ежедневная газета таблоид …   Википедия

  • Bild — Bild, ist die Darstellung eines Gegenstandes. Im philosophischen Sinne ist Bild überhaupt die Reproduction (Wiedererzeugung) des Geschauten oder nur Gedachten; im ästhetischen die Darstellung eines Gegenstandes mit allen charakteristischen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Bild — Sn std. (8. Jh.), mhd. bilde, ahd. bilidi (obd. auch bilodi, biladi), as. biliđi Stammwort. Die älteste Bedeutung ist Vorbild, Muster , erst später überwiegt Abbild . Das Wort ist nur kontinentalgermanisch, spät anord. bilǣti usw. sind aus dem… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.